• Nvidia: Gefälschte Geforce-Grafikkarten im Handel

    Die im Handel angebotenen vermeintlichen GTX 660 von Nvidia mit ungewöhnlichen 4 GByte RAM sind Fälschungen. Dabei handelt es sich um vier Jahre alte und viel langsameren Grafikkarten. Mittlerweile führte die Spur zu einem deutschen Hardware-Großhändler Kosatec, dieser bezog die Grafikkarten von Point of View - dort weist man die Verantwortung von sich.

    Die Artikel sind unter den Namen "GTX660 4096MB Nvidia Bulk" und "GTX650 4096MB Nvidia Bulk" im Umlauf, der Importeur der Karten erstattet den Kaufpreis an Kunden zurück.


    GTX650 Rückseite und GTX660 Oberseite der Hardware

    Suchergebnisse im Netz lassen vermuten, dass unabhängig von Kosatec auch schon in Vergangenheit derartige Karten als Bulk-Versionen oder in Komplett-Systemen verbaut in den Handel gekommen sind.

    Es sind mindestens 300 gefälschte GTX660 und 100 GTX650 im Umlauf.

    Quelle: Gefälschte Grafikkarten: Die Spur führt zu Point of View | heise online

    Kommentare Kommentar schreiben

    (Gast Beiträge benötigen eine vorherige Freischaltung.)

    Klicke hier, um dich anzumelden

    Neu? jetzt Registrieren und alle Funktionen nutzen!

    Antispam: bitte Puzzle lösen